Donnerstag, 12. September 2013

Emanzipation der Weinhoheiten

Es gibt die Badische Weinkönigin, die Württemberger Weinkönigin und über diesen beiden natürlich die deutsche Weinkönigin. Diese wird am kommenden Freitag in Offenburg gewählt. von den 13 Kandidatinnen haben es sechs ins “Finale” geschafft bei dem am 13.09.dann die neue deutsche Weinkönigin gekrönt wird.

Die Badische Kandidatin Katharina Zimmer,Badische Weinkönigin 2012/13, durfte ich letztes Jahr persönlich kennenlernen aber sie hat es wie auch ihre Württemberger Kollegin Nina Hirsch nicht unter die letzten 6 geschafft. fast 60 Jahre lang waren Weinhoheiten immer weiblich. 1950 wurde sowohl in Baden als auch in Württemberg die erste Weinkönigin gewählt.

2009 aber emanzipierte sich ein kleines Dorf nahe der badisch/württembergischen Grenze und schuf den “Eisinger Weinkönig”.

Erster Weinkönig Markus I.
Dieser wird aber nicht gewählt wie seine weiblichen Kolleginnen sondern der Titel muss erkämpft werden, in sportlichen und geistigen Wettbewerben. Wer den Titel dann aber gewinnt darf ihn auch für zwei Jahre tragen, denn nur in diesem Turnus findet das Weinfest des Musikverein Eisingen statt, der auch den Weinkönig erfunden hat. Allerdings sind diese zwei Jahre weit weniger anstrengend als nur eines der Weinköniginnen, die gerade jetzt im Herbst oft 3 Termine am Tag absolvieren müssen, auf Weinfesten, bei Weingütern, Umzügen, und dann kommt noch die Arbeit im eigenen Weingut dazu. All das gibt es beim Weinkönig nicht, er ist lediglich Ehrengast auf allen Festen des Musikvereins.



Und der Wohl gravierendste Unterschied, der zwei Sätze weiter oben schon anklingt, die Weinköniginnen müssen aus einer Winzerfamilie kommen, Erfahrung in der Weinwirtschaft und im Weinbau haben. Ein Weinkönig muss nur gerne Wein trinken, einen Bezug zu Eisingen haben und sich natürlich gegen die andern Kandidaten im Wettkampf durchsetzen.

Zweiter Weinkönig Tom I.
Wir in Baden Württemberg können alles, also auch einen Weinkönig krönen und so die Welt der Weinhoheiten emanzipieren. Und sind hierbei auch Vorreiter wie bei vielem anderem. Recherchen haben ergeben dass der Titel des Weinkönigs zumindest in BaWü einmalig ist.

Der Wettbewerb zum Eisinger Weinkönig findet einen Tag nach der Krönung der deutschen Weinkönigin statt, nämlich am 14.09.2013 ab 20:00 Uhr in der Bohrrainhalle in 75239 Eisingen, im Rahmen des Weinfest des Musikverein Eisingen e.V.








Weiterführende Links
http://www.mv-eisingen.de
http://www.deutscheweinkoenigin.de
http://www.badischer-weinbauverband.de/badische-weinkoenigin.html
http://www.weinbauverband-wuerttemberg.de/DATA/WEINHOHEITEN/weinhoheiten_uebersicht.php